Sturmtief Eberhardt hatte auch den Rheingau Taunus Kreis fest im Griff. Wie wohl so ziemlich jede Feuerwehr wurden auch wir an diesem Sonntag alarmiert. Zunächst wurden wir gegen halb 3 zu einem umgestürzten Baum auf der Landesstraße zwischen Burg Schwalbach und Panrod gerufen. Diesen hatten die beiden ebenfalls alarmierten Wehren Panrod und Ketternschwalbach bereits beseitigt, als wir an der Einsatzstelle eintrafen.

Mehr oder weniger mit dem Abpfiff des Heimspiels des SC Daisbach wurden die zuschauenden Feuerwehrkameraden zum nächsten Sturmschaden alarmiert. Dieses mal lag ein großer Baum kurz hinter der Ortsgrenze von Daisbach in Richtung Kettenbach. Dieser wurde mittels Motorkettensäge beseitigt. Hierfür musste kurzzeitig die Landesstraße gesperrt werden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.