Einsätze – 21.10.2017


12:03 Uhr – Brand einer Hecke im Ortskern Panrod

Da ist das Abflemmen des Unkrauts im Garten wohl etwas schief gegangen. Dieser Einsatz zeigt wie gefährlich Gasbrenner zur Unkrautvernichtung sind. Leider entfernte ein Bürger nicht nur dieses Unkraut, auch eine angrenzende Thuja Hecke sieht nun etwas trostlos aus. Zum Glück konnte das Feuer schnell durch die Kollegen der FF Panrod gelöscht werden und so schlimmeres verhindert werden. Die Feuerwehr Daisbach fuhr zwar bis zur Einsatzstelle durch und bot der Nachbarwehr ihre Hilfe an. Diese wurde nicht mehr benötigt und so rückten wir wieder ins Gerätehaus ein. Nicht für lange wie sich später herausstellte.

16:47 Uhr – ausgelöster Rauchmelder in Wohnung

Und noch einmal. Die Sirene der daisbacher Wehr geht. Einige glaubten schon, dass es zur alljährlich Alarmübung ginge, doch diese ist erst für zwei Wochen später geplant. Nein, dieses Mal geht es um Rauch der aus einer Wohnung kommt und einen Rauchmelder ausgelöst hat – in Daisbach. Sehr schnell sind alle Einsatzkräft umgezogen. Der Angriffstrupp ist trotz des kurzen Anfahrtswegs beim Eintreffen der Einsatzstelle schon voll ausgerüstet. Wehrführer Nick Gilbert geht auf Erkundung, kann aber – Gott sei Dank – feststellen, dass es sich nur um eine übergekochten Milchtopf handelt. Dieser hat zwar sehr stark gequalmt, aber keinen größeren Schaden angerichtet. Nachdem die Wohnung gut durchgelüftet wurde, konnte der Einsatz beendet werden und wir fuhren zurück in die Unterkunft.